Genealogentag – erneut – abgesagt

Ebenso wie schon das Familienforschertreffen “Genealogentag 2020”, das für vergangenen Herbst im bayerischen Tapfheim geplant war, wurde nun auch der 73. Genealogentag 2021 abgesagt. Die Veranstaltung sollte im September 2021 in Kleve am Niederrhein stattfinden. Nun wurde auch sie wegen der unsicheren Lage in der Corona-Pandemie abgesagt.

Das hat der Verein für Computergenealogie e.V. (CompGen) heute in einer “Eilmeldung” im Blog mitgeteilt. Nach Informationen der Blog-Redaktion haben der Veranstalter, die Deutsche Arbeitsgemeinschaft genealogischer Verbände (DAGV), und der Ausrichter Mosaik – Familienkundliche Vereinigung für das Klever Land e.V. gemeinsam beschlossen, das Präsenztreffen ausfallen zu lassen.

Grund für die Absage seien die strengen Anforderungen, die – nach derzeitigem Stand – für eine Genehmigung durch die Ordnungsbehörden erforderlich wären. Sie seien für den geplanten 73. Genealogentag einfach nicht zu erfüllen.

Ob es die Veranstaltung in alternativer Form, etwa als Online-Konferenz, in diesem Jahr geben wird, ist nach Aussage der Blog-Redaktion noch offen. Niemand könne derzeit mit Sicherheit sagen, ob wir uns nach der jetzt noch halbwegs günstig verlaufenden Sommerzeit in Sicherheit wiegen können, oder ob weitere Virus-Varianten uns erneut zu Einschränkungen zwingen …

Genealogentag 2021 abgesagt
Screenshot CompGen-Blog_18.06.2021

Aufrufe: 3

Empfehlen / Teilen

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + zwei =

Don`t copy text!