Genealogie aktuell | Quartal 2-2021

“Genealogie-aktuell” 
2. Quartal 2021

“Genealogie-aktuell” bietet Meldungen und Hinweise auf Medien-Berichterstattung zur Familien- und Ahnenforschung, hier aus den Monaten April bis Juni des Jahres 2021

> mehr Neues auch
im Blog und  bei Terminen

> zu “alten” Meldungen
und Medien-LINKs

Genealogie-Nachrichten
(dies ist KEINE ! Werbung
für “DIE WELT”)

Link >

Familienforscher: 30 Jahre Datenschätze und Heimatwissen
„(…) Familienforscher sind Jäger und Sammler, Weltmeister im Archivieren und Hüter von Datenschätzen. Der Arbeitskreis Stiftland/Tirschenreuth liefert spannende Einblicke und Familiengeschichten. (…)
GFO (Gesellschaft für Familienforschung) in der Oberpfalz feiert in diesem Jahr ihr 30-jähriges Bestehen. (…)“

8. Mai 2021; OberpfalzEcho (Mitterteich / Weiden und die Landkreise Neustadt/WN und Tirschenreuth)

Link >

Wertvoll für die Forschung: Akten erinnern an junge Soldaten aus Bergkamen und der Region
“Genau 76 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs erinnern verschollen geglaubte Akten aus dem früheren Amt Unna-Kamen an den Weltenbrand. Unnas Stadtarchivar Dr. Frank Ahland fand das Material nach seinem Dienstantritt in Kisten verpackt im Magazin. (…)”

8. Mai 2021; wa.de / Westfälischer Anzeiger (Unna / Hamm)

Link >

Mit Familienchronik den Kindern die Wurzeln zeigen
 „(…) hat der Jubilar eine Familienchronik erarbeitet, in der er sein Leben und das seiner Familie Revue passieren lässt. Diese Arbeit sei ihm wichtig gewesen, damit die Kinder ihre Wurzeln kennen.  (…)“

07. Mai 2021; Weiler Zeitung (Weil am Rhein / Lörrach)

Link >

Geheimnisvolles Fundstück aus Osterscheps: Verschwundenes Poesiealbum zu Familie zurückgebracht
“Ein mehr als 100 Jahre altes Poesiealbum und die Suche nach den Nachfahren der Besitzerin: Eine Familie aus Osterscheps wurde nun gefunden. Wer war die Frau, der das Buch gehörte? (…)”

6. Mai 2021; nwzonline.de / Nordwest-Zeitung (Oldenburg)

Link >

Ahnenforschung erlebt Boom
Die Suche nach den eigenen Wurzeln wird immer beliebter
 „Heimat- und Ahnenforschung erlebt derzeit einen regelrechten Boom: „Wir haben heuer beinahe doppelt so viele Teilnehmer wie in normalen Jahren“, sagt der Präsident des OÖ Volksbildungswerkes, Walter Zauner, im Gespräch mit dem VOLKSBLATT.

(…) Die Gründe für das gestiegene Interesse liegen für Zauner einerseits natürlich in der Pandemie. (…)“

28. April 2021; Oberösterreichisches Volksblatt (Linz / Austria)

Link >

„Zwei Stammbäume wachsen zusammen“   (George Fogelson aus den USA und die Mainzer Gianninis
“Wie ein Amerikaner mithilfe dieser Zeitung seine Wurzeln in Mainz sowie Verwandte in der Schweiz und in Holland fand. (…)”

24. April 2021; Allgemeine Zeitung (Mainz)
[Leider kann man nur mit „plus“-Abo weiterlesen!
„plus“-Abo-Test  für 0,99€ im ersten Monat]

Link >

Reise in die Vergangenheit: Angela Löding (83) aus Harmstorf kann ihre Vorfahren 36 Generationen zurückverfolgen 
Stammbaum in Buchform gebracht

“Sogar eine Heilige zählt zu ihren Vorfahren: (…) Die Adlige “Plektrudis” ist der Endpunkt ihrer Forschung. (…) bis ins Jahr 660 hat sie in 36 Generationen ihre Ahnen zurückverfolgen können. (…) Zwischen 660 und 725 hat Plektrudis gelebt, aufgrund ihrer Schenkungen an Kirchen und Klöster wurde sie nach ihrem Tod als Heilige verehrt.”

9. April 2021; Kreiszeitung Nordheide Wochenblatt (Buchholz i.d. Nordheide)

Link >

Sponsheimer Ahnenforscherin Edeltrud Boos erzählt
“Vor 20 Jahren hat sie die Leidenschaft für die Ahnenforschung gepackt. Und seitdem lässt es die Sponsheimerin Edeltrud Boos nicht mehr los. Viele Geheimnisse gibt es zu lüften. (…)”

6. April 2021; Allgemeine Zeitung (Mainz)
[nur mit Probe-Abo für 0,99€ im ersten Monat]

Link >

Auf der Suche nach meinen Vorfahren: LN-Reporterin lässt ihre Abstammung per DNA-Test bestimmen
“Wo komme ich her? Von wem stamme ich ab? Um diese Fragen zu beantworten, hat LN-Volontärin Rabea Osol einen Selbstversuch gemacht. Dafür steckte sie nicht nur ihre Nase in uralte Bücher, sondern ließ auch ihre DNA beim Gen-Unternehmen Ancestry untersuchen. Das Ergebnis lässt sie staunen. (…)”

2. April 2021; LN online / Lübecker Nachrichten (Lübeck, Hannover)
[Probe-Abo, im ersten Monat kostenlos]

Link >

Geschichte in Angermünde: Stadtarchiv Angermünde ist Fundgrube für Ahnenforschung und hütet ein Betriebsgeheimnis
“Hinter den Kulissen des Stadtarchivs Angermünde gibt es neue Entdeckungen und Überraschungen. (…)”

1. April 2021; MOZ.de / Märkische Oderzeitung (Frankfurt/Oder)
[Kostenloses (1-Monat) Test-Abo erforderlich]

Aufrufe: 0

Empfehlen / Teilen
Don`t copy text!